Emotionales Kennenlernen im Cellex Collection Center

Ein Treffen mit der Lebensretterin

Köln, 14.03.2019. Auf diesen besonderen Tag haben Beth und Alina schon lange gewartet. Am Kölner Hauptbahnhof fallen sich die beiden Frauen, die sich noch niemals zuvor gesehen haben, vor Freude weinend in die Arme. Der Grund: Alina hat vor rund drei Jahren mit ihrer Stammzellspende Beth` Leben gerettet. Die 44-jährige aus Atlanta war an Leukämie erkrankt, eine Stammzelltransplantation war ihre letzte Hoffnung.

Das Kennenlernen in Deutschland arrangierte Beth` Mann Robert. „Sie musste so viel durchmachen und war so stark“, erzählt Robert. Er überraschte seine Frau zum Geburtstag mit einer Videobotschaft von Alina, die ihr die Nachricht von der Reise nach Deutschland verkündete. 

Unmittelbar nach dem emotionalen ersten Treffen besuchten Beth und Alina den Ort, an dem die lebensrettenden Stammzellen entnommen wurden. Als weltweit größtes Entnahmezentrum hat Cellex bisher über 30.000 Knochenmark- und Stammzellspender begleitet – ebenso vielen Menschen wie Beth wurde so eine neue Chance zu Leben geschenkt.

Für Alina war dieses Geschenk eine Selbstverständlichkeit: „Wenn ich helfen kann, dann mache ich das natürlich!“ Nach der Entnahme ging es ihr auch schnell wieder gut. „Es fühlte sich an, wie ein starker Muskelkater im unteren Rücken.“

Nun zusammen hier zu sein, ist für die beiden Frauen ein unbeschreibliches Gefühl. „Ohne Alina wäre ich nicht mehr da.“, sagt Beth mit Tränen in den Augen. Eine Woche verbringen Beth und Alina nun zusammen in Deutschland.  Die gemeinsame Zeit wollen die beiden auch nutzen, um Alinas ehemalige Schule zu besuchen.  Dort möchten sie ihre Geschichte erzählen und so viele weitere Menschen dazu ermutigen, ebenfalls Lebensretter zu werden.