Dresden is(s)t wieder bunt

Ein Gastmahl für alle auf dem Neumarkt

 

Als im Jahr 2015 der Verein „Dresden – Place to be!“ zu einem Gastmahl auf dem Altmarkt einlud, kamen über 5.000 Besucherinnen und Besucher um gemeinsam zu essen und zu reden. Nun is(s)t Dresden wieder bunt, dieses Mal auf dem Neumarkt, initiiert durch das Bündnis Dresden.Respekt.

Am Dienstag den 13.06.2017 von 17 bis 22 Uhr erwarten die Initiatoren rund um Prof. Dr. Gerhard Ehninger wieder 5.000 Gäste, die an 220 sternförmig angeordneten Tafeln miteinander essen und ins Gespräch kommen. Zahlreiche Kultureinrichtungen werden für Musik, Tischspiele und andere Unterhaltung sorgen.

„Die Cellex Stiftung hat die Verantwortung für die Organisation eines zweiten gemeinsamen Gastmahls in Dresden gern übernommen.“, sagt  Dr. Eva Sturm, Vorstand der Cellex Stiftung. „Das Gastmahl  ist ein wichtiges Ereignis auf dem Neumarkt, es steht für Gastfreundschaft, für Zusammenhalt und für Gesprächsbereitschaft. Bürgerinnen, Bürger und Gäste werden im Zentrum Dresdens zusammenkommen, manche werden gemeinsam essen, viele miteinander sprechen, zuhören, andere wieder singen, tanzen, spielen.“

Über 45 Firmen und Vereine aus Dresden und Umgebung fördern und unterstützen die Veranstaltung. Darüber hinaus beteiligen sich knapp 70 Kulturpartner als Gastgeber. Gleichzeitig zeigen die Institutionen, Unternehmen und Vereine auch persönlich mit ihren Mitarbeitern bei dieser Veranstaltung Gesicht und sind Teil eines bunten, weltoffenen Stadtbildes. So soll ein gemeinsames Zeichen des Friedens und des Respekts gesetzt werden.

Alle Bürgerinnen und Bürger sind eingeladen und können auf freiwilliger Basis etwas Nahrhaftes zum Gastmahl beitragen: Kuchen, Salate, Snacks und Getränke werden gern mit allen Anwesenden geteilt. Auch muslimische Mitbürger können trotz Ramadan teilnehmen, da die Veranstaltung extra bis 22 Uhr verlängert wurde - nach Sonnenuntergang dürfen Muslime im Fastenmonat essen.

„Das Bündnis Dresden.Respekt will mit einem offenen Fest für alle die Vielfalt der Dresdner Stadtgemeinschaft zeigen. Dieses Jahr kommen wir auf dem Neumarkt zusammen, weil er nicht nur ein idealer Ort für Begegnung ist, sondern auch aufgrund seiner Symbolkraft als Ort für Touristen und seines internationalen Flairs“, so Ehninger. „Viele Kulturinstitutionen, Vereine, Firmen und Privatpersonen treten als Gastgeberinnen und Gastgeber auf und laden ein zum Gespräch, zum gemeinsamen Essen, zu Tanz, Musik, Bewegung und Spielen. Wir freuen uns auf eine schöne Veranstaltung und zahlreiche Gäste.“