Radeln gegen Blutkrebs – Eine Spender-Geschichte voll unglaublicher Zufälle

Lest hier die unglaubliche Geschichte von Spender Ingo.

Im Frühsommer 2018 plant Ingo mit seinem Bruder eine große Radtour:  Von Wulfsmoor in Schleswig-Holstein über den alten Brennerpass nach Südtirol in Italien. Den Geschwistern kommt eine Idee: Wenn sie sich schon so verausgaben, warum dann nicht die Tour mit etwas Gemeinnützigem verbinden? Nur für welchen guten Zweck sie wollen radeln, das wissen die zwei noch nicht.

Der Zufall sollte bald hierüber entscheiden:  Während der Vorbereitung auf die Tour sucht Ingo dies und das für die Reise aus Schränken und Kommoden zusammen - da fällt ihm ein alter DKMS-Flyer in die Hände. Seit seiner Registrierung im Jahr 2005 war dieser Flyer in diversen Schubladen immer wieder mit umgezogen. Für Ingo steht fest:  Wir spenden den Erlös an die DKMS. Die Stammzellspenderdatei freute sich natürlich sehr über das Projekt „Radeln gegen Blutkrebs“.

Als die DKMS dann kurz vor Reiseantritt anruft, rechnet Ingo eher mit Absprachen zur Tour. Stattdessen erwartet ihn eine riesige Überraschung: Er kommt als potentieller Stammzellspender in Frage!

Anfang Juni starten Ingo und sein Bruder in Wulfsmoor.  Während der 17-tägigen Tour hören sie nichts mehr von der DKMS und glauben, man hätte einen anderen passenderen Spender gefunden. Zufrieden sind sie trotzdem, immerhin schaffen sie es 2490 Euro für den guten Zweck „einzufahren“.

Doch kurz nach der Heimkehr kommt dann die Nachricht, dass er tatsächlich gebraucht wird. Irgendwo auf der Welt wartet jemand auf Ingos Stammzellen.

Irgendwo auf der Welt? Nach der Spende erfährt Ingo, dass sein Empfänger in Italien lebt, gar nicht weit entfernt vom Zielort seiner Fahrradtour – was für ein unglaublicher Zufall.

Ingos Spende fand einen Tag nach seinem Geburtstag statt und wir hoffen aus vollem Herzen, dass das einmal mehr ein gutes Omen für den Empfänger ist, auch einen 2.Geburtstag zu feiern!

Für das nächste Jahr plant Ingo bereits die nächste Tour unter dem Motto „Radeln gegen Blutkrebs“ – dieses mal sogar zugunsten unserer Cellex Stiftung. Wir sagen „Hut ab!“ zu so einem großartigen Engagement.

www.radeln-gegen-blutkrebs.de