Voruntersuchung

Etwa zwei bis vier Wochen vor der Stammzellspende findet eine Voruntersuchung statt. Im Arztgespräch werden Sie ausführlich über den Ablauf der Entnahme informiert.

Etwa zwei bis vier Wochen vor der Stammzellspende findet eine Voruntersuchung statt. Im Arztgespräch werden Sie ausführlich über den Ablauf sowie die möglichen Nebenwirkungen der Stammzellmobilisierung und der Stammzellspende informiert. Das Voruntersuchungsprogramm umfasst die Erhebung der Krankengeschichte, eine körperliche Untersuchung, ein EKG sowie eine Ultraschalluntersuchung der Bauchorgane.

Darüber hinaus erfolgt eine Blutentnahme. Diese dient der Feststellung der Spendetauglichkeit sowie Auschluss verschiedener übertragbarer Erkrankungen (Hepatitis, HIV, Lues, Toxoplasmose, ... ), um auszuschließen, dass durch die gespendeten Zellen Infektionskrankheiten auf den Empfänger übertragen werden.

Schauen Sie sich unseren Spenderinformationsfilm an, um alles Wissenswerte über die Spende zu erfahren.

quWTcmqN20E